Beratungsangebote

Zur Stärkung des Zusammenhalts in den Feuerwehren und um das Miteinander aktiv zu gestalten sowie demokratische Kultur zu verstehen und zu leben, stehen euch im Rahmen von ASPEKT 112 verschiedene Beratungsangebot zur Verfügung.

Für Fragen rund um das Projekt, aber auch Eure Beratungsanfragen in Konfliktsituationen kontaktiert uns per E-Mail an:

aspekt112@lfv-sachsen.de

Oder scant den Code, um uns anzurufen:

Beratung allgemein

Ihr braucht Unterstützung bei Themen rund um Gemeinschaft und Zusammenhalt in eurer Feuerwehr? Wir helfen euch gern weiter. Kontaktiert uns einfach unter aspekt112@lfv-sachsen.de

Anfragen, bei denen wir bereits helfen durften:

  • Vermittlung, Schlichtung und Mediation diverser Konfliktsituationen
  • Konzeption von Diensten zu spezifischen Fragestellungen
  • spezielle Seminarformate für konkrete Anfragen (Teambildung, Findung bestimmter inhaltlicher Konzepte, …) jenseits unseres generellen Seminarangebots
  • Beratung bei grenzwertigen Äußerungen innerhalb und außerhalb der Wehr
  • Unterstützung bei Wahlvorbereitungen innerhalb der Wehren und Verbände
  • Unterstützung bei Satzungsneufassungen
  • Unterstützug bei der Umsetzung von Öffentlichkeitsarbeit und Internetauftritten

Beratung im Konfliktfall

Wenn Menschen viel Zeit miteinander verbringen, ist es natürlich nicht ausgeschlossen, dass es auch mal zu Unstimmigkeiten kommt. Diese dürfen sich allerdings nicht so weit verhärten, dass sie die Kameradschaft und den Zusammenhalt in den Feuerwehren beeinträchtigen. Und schon gar nicht sollten sie zum Motiv werden, dass jemand die Feuerwehr verlässt. Deshalb gilt es, problematische Situationen frühzeitig anzugehen. Genau für diese Problematik ist ASPEKT 112 da. Ausgebildete Berater und Beraterinnen stehen als neutrale Dritte zur Verfügung. Die Unterstützung durch ASPEKT 112 ist für alle Feuerwehren kostenlos und kann von allen Feuewehrangehörigen in Anspruch genommen werden.

Flussdiagramm über den Prozessablafu von Konfliktberatung im LFV Sachsen e.V.

Häufige Fragen rund ums Thema Beratung

Das Beratungsangebot ist für alle da, die Unterstützung bei allen Themen rund um Kameradschaft und Zusammenhalt in der Feuerwehr brauchen. Konkret können sich alle sächsischen Feuerwehrangehörigen an uns wenden. Aber auch nicht direkt mit der Feuerwehr verbundene Personen haben uns schon mit ihren feuerwehrbezogenen Anfragen kontaktiert.

Prinzipiell mit allen Fragen, die den Zusammenhalt, die Kameradschaft und damit zusammenhängende interne Abläufe und Prozesse innerhalb der Feuerwehr betreffen. Wir können aber auch weiterhelfen bei Anfragen zu bspw. der Gestaltung bzw. Umsetzung von Internetauftritten und Öffentlichkeitsarbeit. Wir gestalten Seminare und Dienste zu von euch benötigten Themen. Kontaktiert uns einfach und wir finden einen Weg.

Das Beraterteam von ASPEKT 112 besteht aus speziell ausgebildeten Feuerwehrangehörigen. Sie haben die modulare Ausbildung zur/zum Berater:in durchlaufen und sind durch ihre eigene Feuerwehrzugehörigkeit bestens mit den Strukturen und Gegebenheiten des Feuerwehralltags vertraut.

Ja! Das geht natürlich und jedes Teammitglied mehr stellt eine weitere Unterstützung der anderen Kamerad:innen dar, allerdings ist es zuerst notwending, die Ausbildung zur/zum Berater:in zu absolvieren. Am besten kontaktierst Du uns für die Einzelheiten direkt.

Im Zweifel schreib uns einfach an und schildere kurz die Problematik. Wir können dann gemeinsam besprechen, ob es hier Handlungsbedarf gibt und wie der aussehen könnte. Besser zu zeitig angefragt, als zu lang gewartet und Mitglieder verloren.

In unserem Team arbeiten aktiv zur Zeit neun Berater*innen und sieben Multiplikator*innen. Sie sind Ansprechpartner*innen in den sächsischen Feuerwehren, aber auch für die Stadt- und Kreisfeuerwehrverbände.
Koordiniert werden sie durch drei Mitarbeiter*innen im Innendienst des Landesfeuerwehrverbandes Sachsen e.V.

Die Feuerwehren und die Jugendfeuerwehren sind ein Spiegel unserer Gesellschaft. Daher sind sie von den aktuellen Entwicklungen in der Gesellschaft unmittelbar auch selbst betroffen. Damit die Feuerwehren und Jugendfeuerwehren hier erfolgreich handeln können, nehmen der Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V  am Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ des Bundesministeriums des Innern teil.

Gefördert durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“
Internet: www.zusammenhalt-durch-teilhabe.de 
und www.bmi.bund.de.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.